2015/03/07

Lieblinge im Januar & Februar
2015


Die Zeit rast und ich komme kaum hinterher mit meinen Posts. Es gibt so viel zu berichten, so viele tolle neue Produkte, die entdeckt werden wollen. Heute möchte ich euch - ein bisschen verspätet - meine Favoriten aus den letzten beiden Monaten zeigen. Ein Parfum, ein bisschen dekorative Kosmetik, Tools und auch das ein oder andere Pflegeprodukt warten darauf, näher betrachtet zu werden.


MAC Lipstick Creme Cup 
Ich weiß gar nicht, wie lange ich um diesen Lippenstift herum geschlichen bin. Er stand seit Ewigkeiten auf meiner "Haben will!"-Liste, und doch musste er immer wieder vermeintlich interessanteren, neueren, aufregenderen Farben den Vortritt lassen. Nun endlich bin ich zum MAC Counter gewandert und habe ihn einfach verlangt, diesen wunderschönen hellen, rosafarbenen, nach Vanille duftenden Traum eines Lippenstifts. Und ich bin froh - so froh - dass ich ihn jetzt in meiner Sammlung habe! MAC Lippenstifte üben auf mich eine fast schon einzigartige Anziehungskraft aus. Ich finde sie qualitativ bombastisch und der Duft ist ebenfalls ein dicker Pluspunkt. Ich habe noch eine schier endlos lange Liste mit Farben, die ich mir irgendwann mal zulegen will. Aktuell sind es 7 Stück, die ich mein eigen nennen darf und ich liebe sie wirklich über alles. 


NARS Blush Douceur 
Blushes von NARS sind vermutlich eines der Must-Haves, wenn es um Wangenfarbe geht, schließlich tauchen die schlichten schwarzen Verpackungen mit den großen weißen Buchstaben darauf schon in Sex and the City in Carrie Bradshaws Kommode auf! :D Douceur ist jedoch mehr als nur ein Blush. Die Farbe ist ein helles, bräunliches Rosa, fast schon eine Art Rosenholz. Auf den Wangen aufgetragen ist es dann alles (außer Highlighter, da matt): Rouge, Kontur, Bronzer - jedenfalls unbeschreiblich schön und natürlich. Als ich mich für Douceur entschieden habe, stand ich vor der Wahl Douceur vs. Madly. Den Ausschlag gab dann jedoch, dass Madly als warmer Farbton beschrieben wird und ich an mir eher kühle bzw. neutrale Farben mag - auch wenn Douceur an mir ebenfalls eher warm wirkt, wäre es vermutlich mit Madly noch extremer gewesen. Außerdem hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Douceur aus dem Sortiment geht. Ob das stimmt? Es wäre auf jeden Fall verdammt schade.


Urban Decay Naked 3 Palette
Diese Palette habe ich auf meinem Blog noch gar nicht gewürdigt, dabei gefallen mir alle Farben, die darin enthalten sind! Ich habe mich in der letzten Zeit ein wenig mit Farben und Farbtypen beschäftigt und auch damit, wie man seine Augenfarbe am besten betonen kann. Zu meinen braunen Augen passt lila wohl ganz gut, aber da ich eher auf nude stehe, ist diese Palette ein wunderschöner Kompromiss. Außerdem vertragen braune Augen angeblich den Grunge Look besonders gut und man sieht nicht gleich so verheult aus. Ist mir aber eigentlich auch alles wurscht :D Die Palette ist toll, die Qualität wie von Urban Decay Lidschatten gewohnt und ich fühle mich sehr wohl, wenn ich die Farben trage. Besonders die matten Töne Limit und Nooner sind unschlagbar und machen sich auf den Augenlidern einfach traumhaft! 


The Original Beautyblender 
Ich kann euch gar nicht sagen, wie uuuuuunfassbar guuuuut der original Beautyblender ist! Seit ich ihn besitze - er war ein Weihnachtsgeschenk - benutze ich ihn jedes mal, wenn ich mich schminke. Ursprünglich zur Dior Star Foundation dazu gekauft, musste ich ihn schnell "zweckentfremden", da mir die Star Foundation ein wenig zu dunkel ist und ich ansonsten eher sehr flüssige Foundations (z.B. Vitalumière Aqua ♥) benutze, die sich mit einem Schwamm eher nicht so gut vertragen: Schwamm + Wasser = *schlürf* > Produkt weg! Aus diesem Grund trage ich mit dem Blender in den meisten Fällen nur meinen Concealer auf. Der Nars Radiant Creamy Concealer verträgt sich wunderbar mit dem pinken Schwämmchen. Das Finish ist einfach total natürlich, auch wenn der Schwamm ein wenig von der Deckkraft der Produkte wegnimmt. Ich wasche ihn übrigens mit Babyshampoo von Bübchen und er sieht aus wie neu :) 


Zoeva Luxe Classic Shader 232
Da ich in der letzten Zeit immer mal wieder Lust auf richtige Augen Make-Ups hatte, musste definitiv ein Pinsel her, mit dem man richtig fett Farbe aufs Augenlid schaufeln kann. Ich habe ein paar günstige Drogerie-Pinsel, die diesen Job normalerweise für mich erledigen. Richtig gute Pinsel hatte ich bisher eher nur zum verblenden. Aber weder der Pinsel von Urban Decay, der mit der Palette zusammen kommt, noch die günstigen Alternativen von essence und ebelin konnten mich so richtig überzeugen. Es war an der Zeit, einen wirklich guten, stinknormalen Lidschattenpinsel zu kaufen. Und ihr glaubt es nicht, war für einen UNTERSCHIED dieser Zoeva Pinsel gemacht hat! Ich frage mich heute noch, wie ich jemals ohne ihn schminken konnte. Er nimmt die Farbe auf und gibt sie wieder ab und zwar so, dass man mehr als nur einen minimalen "wash of color" auf dem Lid hat. Zusammen mit den Lidschatten von Urban Decay unschlagbar! 


Kaufmann's Kinder-Creme zusammen mit Nivea Creme 
Dies hier ist eine lustige Komposition, die vermutlich niemand außer mir so benutzt, die ich aber für ohnegleichen halte. Seit Anfang dieses Winters, in den ersten richtig kalten Monaten November und Dezember, wollten meine Lippen nicht mehr so richtig schön sein. Manchmal taten sie sogar weh und brannten, und das obwohl ich jeden Abend brav Pflege aufgetragen hatte. Der allseits beliebte und bekannte Nuxe Rêve de Miel versagte komplett. So etwas hatte ich auch noch nicht erlebt. Die Kaufmann's Kinder-Creme mochte ich zwar immer ganz gern, aber irgendwie war sie - allein benutzt - nicht ganz das richtige. Wenn ich sie über Nacht auf die Lippen packte, wachte ich am nächsten Morgen mit ganz okay-en :D Lippen auf, aber hatte einen fürchterlich bitteren Geschmack im Mund. Meine Mama schwört schon ihr Leben lang auf Nivea Creme für die Lippen und hat so gut wie nie Probleme mit rauen, rissigen Lippen. Und so entstand irgendwann mein perfekter Cocktail: Eine dünne Schicht Kaufmann's Kinder-Creme auf die Lippen, oben drüber eine dünne Schicht Nivea Creme tupfen. Seit ich diese beiden Produkte so kombiniere, wache ich morgens mit perfekt gepflegten Lippen auf. Vorbei die Zeit der Risse und brennenden Lippen. Und der doofe Geschmack von der Kinder-Creme solo aufgetragen ist auch Geschichte :D 


BURT'S BEES Honey Lip Balm 
Früher hatte ich Massen an Labello und Konsorten verteilt im ganzen Haus. Selten habe ich einen davon wirklich aufgebraucht. Und irgendwann hieß es, dass die Teile eigentlich gar nichts bringen, vor allem nicht langfristig. Seitdem bin ich eher kein Fan mehr von Lippenpflege in Stiftform. Aber es gibt die eine einzige Ausnahme - Burt's Bees, und zwar die Version mit Honig. Hier habe ich wirklich das Gefühl, dass es meine Lippen pflegt. Für tagsüber eines meines liebsten Produkte in Sachen Lippenpflege. Zusammen mit der Kaufmann's Kinder-Creme und Nivea habe ich jetzt endlich wieder perfekt gepflegte Lippen. Und für mich der größte Schock war der Tag, an dem mein erster Burt's Bees Lippenpflegestift leer ging. Ein Stift. Leer. Und ich allein hab ihn benutzt. WOW! :D 


Florena Hand-Konzentrat 
Bleiben wir bei den leidigen Winter-Themen und wandern eine Etage weiter runter von den Lippen zu den Händen. Seit ich teure Handcremes wie die von L'Occitane und The Body Shop und auch Burt's Bees kenne, bin ich den 0815 Handcremes aus der Drogerie abgeneigt. Egal wie sie heißen und egal wie sie riechen, sie kommen mir einfach nur wässrig oder klebrig vor. Eine langfristige Wirkung konnte ich bei diesen Cremes nie feststellen. Im ersten Moment fühlen sich die Hände (im besten Falle) zart und weich an, aber dieses Gefühl hält nicht lange an. Aus diesem Grund war ich auch eher skeptisch, als ich immer mal wieder vom Florena Hand-Konzentrat gehört habe. Die Neugierde siegte und so durfte das Hand-Konzentrat bei einem meiner zahllosen DM-Besuche endlich mit nach Hause. Seitdem benutze ich die Creme jeden Abend vor dem Einschlafen (nachdem ich die Lippenpflege aufgetragen habe :D). Morgens wache ich mich wunderbar gepflegten Händen auf. Bis Abends sind die Hände dann ab und an ein bisschen trocken, aber ich habe seit der Benutzung keine Ekzeme mehr (für die ich leider an den Händen sehr anfällig bin). Das heißt also, dass ich mit einmal eincremen den kompletten Tag überstehe. Dann wird wieder eingecremt. Das mag dem einen oder anderen vielleicht nicht genug erscheinen, aber ich hasse es einfach, mir die Hände tagsüber einzucremen, weil ich immer irgendwas mache und irgendwas anfasse, und die Creme die Hände immer irgendwie rutschig und klebrig werden lässt. Übrigens: Florena gibt an, dass das Hand-Konzentrat "für ca. 200 Anwendungen" reicht, was meiner Meinung nach reichlich übertrieben ist. Aber der Preis lässt es Gott sei Dank zu, dass man sich die Creme öfter mal nachkaufen kann. 


Clarins Extra-Comfort Anti-Pollution Cleansing Cream
Diese wunderbare Waschcreme benutze ich seit einigen Monaten und sie ist definitiv eines meiner liebsten Produkte, das ich durch meine überarbeitete Gesichtspflege-Routine kennen gelernt habe. Caroline Hirons schwärmte ganz oft von der alten Version dieser Waschcreme, die in einem Tiegel kam und sich noch nicht "Anti-Pollution" auf die Fahnen schrieb. Neugierig geworden, und auf der Suche nach einem milden, nicht schäumenden Produkt für die Gesichtsreinigung, bestellte ich diese neue Version, da die alte Version leider komplett aus dem Sortiment gegangen ist. Und soll ich euch was sagen? Ich merke den Unterschied zu jedem anderen Produkt, das ich jemals für die Gesichtsreinigung benutzt habe. Meine Haut sah noch nie zuvor so gut aus. Ich benutze die Creme morgens und abends, abends als "second cleanse", wenn ich Make-Up oder Sonnenschutz auf der Haut hatte. Ich LIEBE sie. Und ich will nicht wissen, wie gut die alte Version war, die Caroline Hirons noch besser gefallen hat, wenn mich diese neue Version schon aus den Socken haut! 


Balea Enzym Peeling 
Seit ich meine Gesichtspflege umgestellt habe, peele ich nur noch mit chemischen Peelings. (Wer mehr über chemische Peelings erfahren möchte, dem sei dieser Artikel von Agata für MAGIMANIA ans Herz gelegt!) Dieses sogenannte "Enzym Peeling" von Balea macht seit einer Weile die Runde auf verschiedenen Blogs und YouTube, sodass ich einfach nicht widerstehen konnte und es mir zum Ausprobieren einfach mal zugelegt habe. Ich kann das Produkt nicht wirklich in Vergleich zu meinen beiden Liquid Exfoliants (dem Glow Tonic von Pixi und dem Clarimatte Toner von REN) setzen, aber für den gelegentlichen, unregelmäßigen Gebrauch mag ich es ganz gern. Die Haut ist nach Verwenden des Peelings schön weich und Hautschüppchen hat man anschließend auch keine mehr. Für den Preis ein absoluter Favorit und sicherlich eine schöne Lösung für jeden, der nicht täglich mit flüssigen Peelings und Co. arbeiten möchte.



Guerlain La Petite Robe Noire Eau de Parfum 
Ich kann nicht mal annähernd in Worte fassen, wie sehr ich dieses Schätzchen liebe! Ich hätte nicht gedacht, dass ich meinem Roberto Cavalli Parfum jemals fremdgehen würde, aber in diesem Herbst/Winter hat es mich gepackt und ich bin dem Rausch verfallen - dem Rausch der Düfte. La Petite Robe Noire ist anders als jedes Parfum, das ich zuvor gerochen habe. Komischerweise kenne ich es schon lange, aber es hat mich noch nie so fesseln können wie im Moment. Es riecht süß und warm und schwer, gleichzeitig dunkel und mysteriös. Ich kriege von diesem Parfum einfach nicht genug, trage es Tag und Nacht und sprühe mich immer wieder damit ein, denn leider, leider, leider hält es sich auf meiner Haut nicht allzu lange.

Was sind eure aktuellen Favoriten? :)

Kommentare:

  1. Das sind ja einige tolle Produkte, wie ich finde. Ich muss mir auch dringend mal einen MAC zulegen, einfach nur um mich auch davon überzeugen zu können:) Die Farbe von deinem gefällt übrigens auch äußerst gut!:)
    Und der NARS Blush sah auch super aus, da mag ich auf den Farbton sehr gerne leiden =)
    Ich freue mich schon auf deine Favoriten im März =)
    hab noch einen sonnigen Tag,
    liebst,
    Jule von www.feuer-fangen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen lieben Kommentar!
      Ich bin auch dafür, dass du mal einen MAC ausprobierst :P
      Es lohnt sich auf jeden Fall und kann sich gegebenenfalls zu einer kleinen Sucht entwickeln, also sei gewarnt. Aber es macht halt auch einfach so viel Spaß :D

      Löschen
  2. Creme Cup ist einer meiner absoluten Lieblinge <3 Geht einfach immer!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und danke für deinen Kommentar auf meinem Blog. Du hast ab sofort eine neue Leserin. :)
    Unter deinen Favoriten ist einiges dabei, das ich auch sehr gerne verwende. Die Naked 3 Palette bekam ich zu Weihnachten geschenkt, und finde sie einfach nur genial. Der Burt's Bees Honey Lip Balm ist mein ständiger Begleiter in der Handtasche und die Florena Handcreme ebenso. Die versorgt meine sehr trockenen Hände bestens. :)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Deine Mama hat vollkommen Recht: Ich verwende Nivea-Creme jeden Abend vor dem Schlafen, schön eincremen die Lippen und am morgen hast du keine Sorgen mehr :) Alle anderen Pflegeprodukte haben bei mir nicht wirklich ein Effekt erzielt, wenns wirklich richtig schlimm war.

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen