2015/04/29

Gesichtspflege Haul



In der letzten Zeit haben sich bei mir einige neue Produkte angehäuft, die in die Sparte Gesichtspflege fallen. Nun ist es endlich an der Zeit, euch einen Blick auf diese Produkte zu gewähren. Ich habe noch nicht alles davon in Benutzung, da ich zuerst einige ältere Sachen aufbrauchen möchte. Über die Produkte, die ich schon ein wenig testen konnte, werde ich euch aber hier und heute selbstverständlich etwas mehr erzählen.


Paula's Choice Hydralight Shine-Free Daily Mineral Complex

Im Zuge der Glamour Shopping Week gab es auf Paula's Choice Produkte 20% Rabatt. Ich kenne und beobachte die Marke schon eine ganze Weile und wollte nur noch den richtigen Zeitpunkt für eine erste Bestellung abwarten. Über die Hydralight Tagespflege hat Reni schon ein wenig berichtet und sie ist wohl soweit auch ganz zufrieden damit. Auch wenn ich mir längst vorgenommen hatte, nicht mehr ohne SPF zu leben, konnte ich diesen Vorsatz in der letzten Zeit schlicht und einfach nicht umsetzen, da mir ein geeignetes Produkt fehlte. Ich hatte mir damals als ersten Sonnenschutz fürs Gesicht den Kiehl's Ultra Light Daily UV Defense zugelegt und anschließend richtig fiese Unterlagerungen, fast schon Zysten bekommen. Ich bin mir bis jetzt noch nicht sicher, ob die wirklich durch den Sonnenschutz von Kiehl's kamen, aber aktuell habe ich auch eher weniger Lust, auszuprobieren, ob sie dadurch wiederkommen :D Grundsätzlich wollte ich für die wärmeren Monate auch gerne auf ein Kombi-Produkt Tagespflege + SPF umsteigen. 



Paula's Choice Skin Perfecting 2% BHA Liquid 

Der eigentliche Grund für meine Bestellung bei PC war dieses Produkt hier. An meiner Nase habe ich immer wieder Probleme mit Mitessern und vergrößerten Poren, die ich gerne ein wenig bekämpfen würde. Nach ersten Erfahrungen mit AHA entstand schnell der Wunsch, testweise auch mal auf BHA umzusteigen, da BHA auch innerhalb der Poren wirken soll. In dem BHA Liquid von PC sind 118 ml enthalten, was mir auf dem Papier (Laptop) gar nicht so wenig vorkam. Als das kleine Fläschchen dann jedoch bei mir zuhause eintraf, war ich ein wenig schockiert, wie wenig Produkt man für den Preis tatsächlich erhält. Getestet habe ich noch nicht - hoffentlich lohnt sich der Preis wenigstens in puncto Wirksamkeit. 



The Body Shop Pomegranate Softening Cream Cleanser

Ich war ja eigentlich sehr zufrieden mit meiner Hautpflege und wollte nichts mehr umstellen, aber leider hatte ich irgendwann immer wieder Pickel und Unterlagerungen, die ich nicht mehr los wurde. War ein Teil bekämpft, hatte ich schon wieder 5 neue im Gesicht. Das kannte ich so gar nicht. Jedenfalls wollte ich für die Phase der Bekämpfung unbedingt auf einen anderen Cleanser umsteigen, da ich mit meiner Clarins Anti-Pollution Cleansing Cream irgendwie nicht mehr zu 100% zufrieden war. Durch Caroline Hirons bin ich auf den Pomegranate Cream Cleanser von TBS aufmerksam geworden, den sie benutzte, als sie selbst kurzzeitig Probleme mit ihrer Haut hatte. Dieses Produkt ist zwar einigermaßen stark parfümiert, aber es enthält ansonsten kaum irritierende Stoffe. Es hinterlässt im Gegensatz zu einer Reinigungsmilch keinen Film auf der Haut, ist von der Konsistenz aber ähnlich flüssig, wie eine Milch. Bei der ersten Benutzung stand mein Gesicht in Flammen und ich ärgerte mich zu Tode über das "rausgeschmissene" Geld. Als ich es am morgen darauf noch einmal verwendete, hatte ich aber tatsächlich keine Probleme mehr mit brennender Haut. Was war also am Abend zuvor geschehen? Mein Haut war ordentlich gereizt, durch zu viel Make-Up und eine ständig laufende Nase. Ich hatte sogar ein paar Hautrisse im Bereich um die Nase herum. Ich benutze den Cream Cleanser nun schon seit einem knappen Monat und das Problem bei der ersten Benutzung hat sich nie mehr wiederholt. Daumen hoch für das Produkt - meiner Haut geht es wieder ganz gut. 



Lush Mask of Magnaminty 

In der Phase, in der meine Haut am schlimmsten war und ich täglich Pickel und Unterlagerungen hatte, habe ich die Mask of Magnaminty von Lush tatsächlich jeden Abend benutzt. Das mag vielleicht rabiat klingen, aber über dieses Verfahren, um die Haut wirklich wieder richtig rein zu kriegen, habe ich schon das ein oder andere mal auf verschiedenen Blogs und in Foren gelesen. Meine Haut ist zum Glück nicht wahnsinnig trocken oder dehydriert, sodass eine gute Portion Feuchtigkeitspflege bzw. Öl im Anschluss immer ausgereicht hat, um ihr wieder genügend Feuchtigkeit zuzuführen. Die Mask of Magnaminty wollte ich schon länger mal ausprobieren, fand aber nie den richtigen Zeitpunkt dafür. Die kleine Größe mit 85ml hat mir für 10 Anwendungen gereicht, nun ist noch genügend Produkt für weitere 2 Anwendungen übrig - man bekommt für sein Geld also meiner Meinung nach ordentlich Produkt. Der Geruch der Maske ist wirklich unglaublich stark minzig und beim Auftragen haben mir das ein oder andere mal leicht die Augen getränt, was jedoch nach ein paar Minuten wieder vorbei ist. Dann riecht die Maske kaum noch. Nun ist es leider so, dass Pfefferminzöl, welches Bestandteil dieser Maske ist, irritierend auf die Haut wirkt/wirken kann. Auch wenn die Maske meiner Haut in Bezug auf die Unreinheiten wirklich gut getan hat, werde ich dieses Produkt wohl eher nicht mehr nachkaufen. Meine Poren an der Nase haben andere Masken übrigens wirklich frei bekommen - diese hier hat das nicht geschafft (was mir in dieser Zeit jedoch egal war, es ging mir ja um die Pickel-Bekämpfung, nicht um meine Poren). 


Clinique moisture surge face spray 

Eine andere Erklärung für meine unreine Haut suchte ich übrigens bei meinem aktuellen Toner, der Clarins Lotion Tonique Camomille. Die guten Erfahrungen, die ich bei der Version mit Iris (grüne Flüssigkeit) gemacht hatte, kann ich nicht auf die Version mit Kamille übertragen. Laut Caroline Hirons nehmen sich die beiden Versionen gegenseitig nichts, aber die mit Kamille hat von anfang an ein richtig klebriges Hautgefühl bei mir hinterlassen, ganz davon abgesehen, dass ich den Geruch furchtbar finde. Ob dieses klebrige Gefühl auch hinter verstopften Poren und Unterlagerungen steckt, weiß ich nicht, aber eine Pause von diesem Toner schien mir angebracht. Da kam die Review von Caroline zu dem Toner von Clinique wie gerufen, auch wenn das Wässerchen von Clinique mit über 20 Euro ein bisschen schmerzhaft in der Anschaffung war. Caroline preist den Clinique Toner als flüssigen Moisturizer an. Als Toner, der wirklich etwas kann und nicht nur ein weiteres Wasser mit Duft ist (Clinique Produkte sind übrigens sowieso parfumfrei). Ich habe den Toner nun schon ein paar mal angewendet und kann ebenfalls nur gutes berichten. Ob er das Geld wert ist, muss hier allerdings mal wieder jeder für sich selbst entscheiden. 



Caudalie Vinoperfect Sérum Éclat Anti-Taches

Ich bin ganz hin und weg von dem Gedanken, endlich ein Produkt von Caudalie auszuprobieren. Ich habe zwar immer mal wieder Hautpflege aus der Apotheke besessen, jedoch noch nie eines von Caudalie. Nachdem ich die Inhaltsstoffe einigermaßen gecheckt hatte und nicht wirklich etwas schlechtes (für mich) finden konnte, entschloss ich mich dazu, zu bestellen. Das Serum stand auch schon länger auf meiner Wunschliste, jedoch hatte ich von verschiedenen Personen mitbekommen, dass es wohl relativ unergiebig sein soll. Dass mich dieses Argument nicht ewig vom Kauf abhalten würde, wusste ich. Schließlich ist es ja so, dass man als Beautyjunkie dazu bereit ist, auch mal mehr Geld für Produkte auszugeben, die wirklich gut sind. Der erste Eindruck ist auch wirklich ziemlich gut. Das Serum ist flüssig, etwas dicker als Wasser, und riecht nur leicht frisch, grün, nach Pflanzen. Es zieht schnell in die Haut ein und klebt dabei nicht (nur ein bisschen an den Händen). 


Caudalie Vinosource Nährendes Nachtöl

Zur Zeit benutze ich noch mein Huile Lotus von Clarins, mit dem ich eigentlich auch zufrieden bin. Trotzdem wollte ich eine etwas günstigere Alternative ausprobieren und da ich sowieso auf einem leichten Apotheken-Trip war, habe ich dieses Öl von Caudalie gleich mit dem Serum zusammen bestellt. Es soll wohl recht reichhaltig sein, aber da ich es sowieso nur über Nacht benutze, müsste das auch für meine nicht ganz so Feuchtigkeitsbedürftige Haut funktionieren.

Kennt ihr vielleicht eines der hier gezeigten Produkte und mögt mir von euren Erfahrungen damit berichten? :) 

Kommentare:

  1. Da hast du einige interessante Produkte gekauft! Die BHA-Lotion mag ich auch ganz gerne. Lass dich von der kleinen Flasche nicht verunsichern, die Lotion hat mir für 7 Monate gereicht :-) Mein Tipp ist sie mit den Hände aufzutragen und nicht mit dem Wattepad. Ich lass immer 4-5 Tropfen auf meine Handfläche tröpfeln und verteile dann die Lösung auf dem Gesicht. Mein Hautbild hat sich dadurch wirklich verbessert und ich habe schon einige Freundinnen mit dem Produkt angesteckt ;-))

    LG und viel Spaß mit den Produkten
    Oli
    blumenzimmerblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, werde ich auf jeden Fall mal so ausprobieren. Bisher war ich immer treuer Benutzer von Wattepads, mal schauen, ob es auch anders geht :D

      Löschen
  2. Wow! Da hast du aber viele Pflegedinge gekauft. Das Vino Perfect Serum möchte ich auch unbedingt mal probieren.
    Liebe Grüße, Ann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das, ich finde es bisher wirklich toll! :)

      Löschen