2015/08/19

Lackiert: Cashmere Matte (Essie)



Es ist schon eine ganze Weile her, dass mich eine Limited Edition von Essie so richtig begeistern konnte. Früher habe ich fast jede Essie LE gejagt und mir gleich mehrere der limitierten Farben gesichert. Mittlerweile bin ich bei über 40 Essie Lacken angekommen und sehe nur noch selten einen Lack, den ich unbedingt haben will. Vielleicht sind die LEs aber auch einfach langweilig, gewöhnlich geworden? Worte, die so absolut gar nicht zur "Cashmere Matte" Kollektion passen wollen. 3 der 6 Farben haben es in mein heimisches Nagellackregal geschafft - comfy in cashmere, coat couture und spun in luxe.

Als ich die ersten Fotos der Lacke im Internet sah, wusste ich sofort, dass dies eine Kollektion ganz nach meinem Geschmack sein würde. Doch zuerst einmal hieß es ausharren! Die LE sollte nämlich erst viele Monate später zu uns nach Deutschland kommen. Anfang August - hatte ich irgendwie im Kopf gespeichert. Und scheinbar lag ich damit tatsächlich nicht ganz so falsch. Denn nun endlich sind die hübschen matten Nagellacke bei dm zu finden. 



So groß früher meine Freude über richtig knallige Lacke war, seit geraumer Zeit lasse ich es farbtechnisch auf den Fingernägeln eher ruhig angehen. Wohl fühle ich mich vor allem mit dunklen Farben, Schwarz in sämtlichen Nuancen, und Schlammfarben, Taupe, Greige. Und auch wenn mir alle 6 Lacke aus der "Cashmere Matte" LE gefallen haben, so richtig in mein Beuteschema passten nur 3. 



comfy in cashmere ist ein Taupe mit einem leichten Mauve-Einschlag und ist durchzogen von einem feinen, leichten, bläulichen Schimmer. Der Lack trocknet extrem schnell und ist ab 1-2 Schichten komplett deckend. Das Finish ist - wie der Name der Kollektion ja bereits verrät - matt.



coat couture ist eine Mischung aus Grau und Lila und ist ebenfalls durchzogen von bläulichem Schimmer, der je nach Lichteinfall mal mehr in Richtung Lila, mal mehr in Richtung Grün geht. Auch hier reichen 1-2 (sehr schnell trocknende) Schichten gut aus, um ein deckendes, mattes Ergebnis zu erzielen. 



spun in luxe ist mein Favorit. Schwarz mit einem Hauch Blau und einem feinen bläulichen Schimmer. 1-2 Schichten, die im Nu trocknen, reichen auch hier aus für ein deckendes, mattes Ergebnis. 


Matte Nagellacke sind sicherlich Geschmackssache. Ich selbst lackiere nicht oft matt, besitze aber - für alle Fälle :D - einen matt trocknenden top coat von Essie, mit dem sich jeder Nagellack in einen matten verwandeln lässt. Dieses Spielchen lässt sich natürlich auch anders herum spielen: ein normaler top coat lässt die "Cashmere Matte" Lacke glänzen! So trage ich nun schon seit einer knappen Woche comfy in cashmere mit dem essence the gel nail polish top coat darüber. Wer sich über die (scheinbar?) schlechte Haltbarkeit der "Cashmere Matte" Lacke ärgert, sollte es also einfach mal mit einem guten Überlack versuchen.


Mögt ihr matten Nagellack?

Kommentare:

  1. Ich finde matt sehr schön! Mir gefällt die LE sehr, ich habe nicht gedacht, dass das ergebnis so schön ist :))

    Liebst,
    BEAUTYFOODY

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das waren ja auch die schönsten Farben ;-)
    Hmm, aber ich mag ja gerade das Matte, also ist es ja nicht Sinn der Sache, dass ich einen Top Coat drüber pinsel nur damit er länger hält...
    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde alle drei Farben meggaaa schön - hab sie auch verschenkt zum Geburtstag, da sie wirklich besonders sind. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich stand letztens auch vor dem Aufsteller mit den matten Lacken, habe aber dann doch keinen mitgenommen, da Essie-Lacke bei mir nicht länger halten als solche von essence oder p2 und deshalb sind sie mir das Geld nicht wert :)

    Viele liebe Grüße,
    Julia <3

    P.S.: Auf meinem Blog läuft seit heute ein kleines Giveaway (mein erstes!) - vielleicht gefällt dir das Produkt ja und du hast Lust teilzunehmen :)

    AntwortenLöschen